Was wird beHANDelt?

und wie funktioniert die „Heilung“?

  • lückenlose & gewissenhafte BERATUNG

  • individuelle THERAPIEPLAN-Mappe

  • med. HYGIENE-Einhaltung

  • HOLISTISCHE Ansichtsweise

  • automatische TERMINERINNERUNG

Erkrankung

Rückenschmerzen > auf z.B. Ischias-Syndrom, „Hexenschuss“ oder  Skoliose können auch Rückenschmerzen zurückgeführt werden. Auch Muskelverspannungen im Rücken führen auf lange Sicht zu Schmerzen und Einschränkungen. Meist begleitet der Schmerz die weiter unten erwähnten Bewegungseinschränkungen! Somit kann hier die gleiche Therapieausrichtung erfolgen, jedoch mit Vorsicht und evtl. Begleitung von Infusionen oder Nahrungsergänzungsmittel, die beide auf Schmerzstillung eingestellt werden können. Diese können aber auch zur Normalisierung des pH-Wertes eingesetzt werden, sowie um den Mineralienhaushalt oder Vitaminbilanz zu verbessern und vieles mehr.

Arthrose > Oft als späte Folge von unverhältnismäßiger Belastung. Auch gleichzeitig mit Minderversorgung einhergehend, so die Knorpelflächen schlecht versorgt und somit nicht regeneriert werden können. Bei Arthrose sind Gelenke meist am Morgen versteift und benötigen das „Warmwerden“. Am Abend durch Überlastung oft schmerzhaft und geschwollen. Massage und Mobilisation im entlasteten Zustand helfen neue Knorpelmasse aufzubauen. Mehrbelastung durch Versteifung der Muskeln und Faszien kann gemildert werden.

HWS/BWS/LWS-Syndrom >  Alles Bezeichnungen für ähnliche Symptomatik je nach Lokalisation. HWS, bedeutet Hals-Wirbel-Säule, B steht für Brust und L steht für Lende. Je nach Ursache können hier Blockaden der Wirbelgelenke, aber auch der Rippen eine Rolle spielen. Einengung der Nerven und Gefäße, aber auch geschwächte Bänder können zur Unstabilität und Schmerzen führen. Meist auf Fehlhaltung und einseitige Belastung zurückzuführen, kann hier sanfte Manipulation und/oder Mobilisation verhelfen. Ganzheitlich betrachtet, sollte eine Wärmetherapie mit Massage hier die Vorarbeit erledigen. Weitere Maßnahmen je nach Ursache sind auch indiziert.

Schwindel & Kopfschmerzen >  Ein häufiges Phänomen heutzutage ist der Schwindel! Ebenso Kopfschmerzen! Beim zweiten weiß man mittlerweile, dass es zu 80% an Verspannungen im Nacken-, Rücken- und Schulterbereich liegt. Im Falle von Nackenverspannungen kommt meist Schwindel noch dazu, da das Kleinhirn minderdurchblutet sein kann. Dort befinden sich Gleichgewichtszellen. Diese Nervenareale können das Gleichgewicht koordinieren, Signale umleiten und ausgleichen. Dies sollte allerdings durch einen erfahrenen HNO-Arzt diagnostiziert werden. Meist versuchen es Patienten jedoch mit Massage und Chirotherapie zu versuchen. Sollte es nach 2-3 Sitzungen besser werden, dann hat man einfach „ins Schwarze getroffen“, wenn nicht, dann zum HNO-Arzt oder Neurologen.

Erkrankungen regulieren - Heilpraktiker Eckermann in Höchstadt

Schulterschmerzen >  Oft sind geklemmte Nerven unter dem Schlüsselbein für den Schmerz durch Entzündung ursächlich. Die von diesen Nerven versorgten Areale im Arm und evtl. Fingern können involviert sein. Missempfindungen wie Kribbeln oder Ameisenlaufen treten auf. Eine besondere Form einer solchen Einengung ist das Impingement-Syndrom. Hier ist der Abstand zwischen Oberarm-Kopf und der Schulterblattgräte  um mehr als 5mm kleiner geworden. Die Sehne des Supraspinatus-Muskels wird eingeklemmt. Diese verläuft direkt in diesem, so genannten subacromialen Raum. Es kann zur Entzündung und Schmerz führen. Eine Bewegungseinschränkung aus Schonhaltung kann zu Schmerzen im Rücken führen. Chiropraktik ist hier eine Möglichkeit zu behandeln. Meist ist jedoch physische Aktivität und das Trainieren der Rückenmuskulatur angezeigt. Wenn man beides kombiniert führt das zu guten Erfolgen.

Fibromyalgie >  Eine relativ häufig gewordene Erscheinung bei Damen ab ca. 40. Lebensjahr. Es schmerzen eine Vielzahl an Sehnen im Bereich der Gelenke. Im fortgeschrittenem Stadium ist selbst das Hautareal darüber bereits empfindlich. Selbst Berührung kann hier schon unangenehm sein. Im Moment steht nur ein Verfahren soweit bekannt ist, dass die Schmerzsignale natürlich reduzieren kann. Eine Matratzenliege, die Schwingungen erzeugt, genannt ANDULLATION®. Diese kombiniert sich perfekt zur Massage und Wärmetherapie mit InfraRot. Eine Infrarot/Sauna-Kombination mit Dusche leistet ganze Arbeit, vor allem im Winter. Von Detox über Hormonbildung bis zur Entspannung.

Bewegungseinschränkungen > Meist auf trophische Störung des Bewegungsapparates zurückzuführen, verursacht durch einseitige Belastung, Bewegungsmangel oder Haltungsfehler. Hier kann sehr gut mit Massage und Wärmetherapie begonnen werden. Triggerpunktbehandlung, Faszien-Release oder Schröpfgläser können je nach Fall zusätzlich zum Einsatz kommen. Später im Verlauf, kann die manuelle Therapie mit Mobilisation und Chiropraktik angezeigt sein. Es ist nie nur eine Behandlung pro Krankheit! Die Heilung erfolgt in bestimmten Stadien und macht Platz für andere Ansätze als zuvor. Leichte Korrekturen in der Ernährung aber können auch ihren Teil beisteuern. Wenn z.B. Gewicht reduziert werden muss. Weiterhin sollte langfristig auf körperliche Aktivität wert gelegt sein. Eine Struktur/Gewebe benötigt rege Durchblutung und Zellatmung um Stoffwechsel zu betreiben. Es ist immer ein Plan zur Regeneration oder Heilung, wie man es will!

Trigger-Punkte >  Diese schmerzhaften Knoten können gezielt ausmassiert werden. Es ist möglich, dass eine chiropraktische Behandlung im Anschluss auch nötig sein kann.

Erkrankungen

MANGELZUSTAND >  Vitamine, Mineralien, Eiweiße und Fette sind allen ein Begriff. Doch das Schützt von Mangel an diesen nicht. Leider können solche Zustände entstehen, wenn der Körper erheblichen Mehraufwand leisten muss. Nach einer Krankheit zur Wiederherstellung oder einem sportlichen Wettbewerb. Ja selbst regelmäßiges intensives Training kann einiges abverlangen. Das Gegenteil ist, dass durch eine Mangelaufnahme auch eine Avitaminose oder Eiweißmangel entstehen kann. Mineralienhaushalt kann unverhältnismäßig schwanken und das Verhältnis der Fettsäuren zueinander gestört sein. Durch gezielte Auswertung des Mangels und Infusionen der benötigten Nährstoffe kann man eingreifend Modulieren. Relativ einfache und leicht zu handhabende Therapie.

DEPRESSION / BURN-OUT >  Depressionen und sogenannte Burn-Outs können auch auf langfristige Auslaugung durch Mangelzustände beruhen. Hier kann keine Psychotherapie helfen, denn es fehlt letztendlich banal an Materie und man ist am Verzweifeln. Es ist keine echte Depression, sondern eine Apathie und Lustlosigkeit verursacht durch Kräftemangel und dadurch eingeschränkte Lebensqualität. Infusionen oder auch einzelne Injektionen können hier zur Regulation beitragen.

ARTERIOSKLEROSE >  Diese als häufigste geltende Erkrankung der Gefäße führt auf lange Sicht zu Durchblutungsstörungen. Gefäßwände sind verdickt, verkalkt oder verhärtet. Dies führt zu Elastizitätsverlust und der Fähigkeit sich an Bedingungen anzupassen. Die Gefäße degradieren. Langsam aber stetig besteht das aus:  1. Zelluntergang und Entzündungen. 2. Verhärtung von Gewebe. 3. Schmerzen in Gelenken und weitere! Hier gilt zu ermitteln, was diese Sklerose bedingt! Was die Ursache ist! Wie ich hier regulierend eingreifen kann! Manchmal sogar nur durch Rat. Ein anderes Mal mit einem langfristigen Diät-Plan. Orthomolekulare Medizin hilft mir hier richtige Nährstoffe zusammenszustellen!

ALLERGIE >  Eine überschießende Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Eiweißverbindungen, so genannte Antigene. Unter Allergie wird allgemein die Pollen- und Gräserallergie verstanden, oder eine Allergie auf Lebensmittel. Natürlich gibt es mehr Erreger einer Überreaktion! Eine Sensibilisierung und langsame Anpassung des Organismus kann eine zu starken Eintritt der Reaktion verhindern. Die richtige Dosis Nährstoffe für das Immunsystem kann das Durchlaufen der Allergie sanfter gestalten.

Erkrankungen

ÜBERGEWICHT >  ein Thema das man nicht mehr exakt ausführen muss, oder doch? Jeder weiß doch, dass es das Kreuz der modernen Gesellschaft ist. Metaphorisch gesprochen natürlich. Unser Organismus ist träge und hat evolutionstechnisch gelernt zu speichern. Weil dieser nicht immer Nahrung bekam wann es wollte. Und heute? Wir unternehmen fast nichts mehr um unsere kalorienreiche Nahrung zu bekommen! Bewegen uns in den Laden mit dem Fahrzeug. Maschinen schneiden Brot für uns welches wir nicht selbst gebacken haben usw… Lieber Freund, ich weiß wie die Normalisierung der Konstitution funktioniert und welche Nebenwirkungen das haben kann. Detox, Aktivität, Ernährung, Abhärtung, all das muss im Leben willkommen geheißen werden. Wir schaffen das zusammen!

DIABETES >  Meist mit dem ÜBERGEWICHT verwandt. Doch alternative Theorien sagen auch, dass dies auf Aktivitätsmangel zurückgeführt werden kann. Kann jedoch auch seelische Gründe haben. Evtl. ist die hier betroffene Bauchspeicheldrüse nur in Mitleidenschaft gezogen, durch benachbarte Organe? Es gibt bewährte Lebenskorrekturen, die Chancen auf Genesung machen! Das sollte schnellstens angegangen werden, denn zu hoher Zucker im Blut schadet den Gefäßen. Die feinsten von ihnen wie im Auge, Nieren oder Geschlechtsorganen.

BLUTHOCHDRUCK >  Und weil es schon um Gefäße und Durchblutung geht – Das Herz gehört immer dazu! Voila. Erhöhter Blutdruck. Wirklich?

Die hier aufgezählten Erkrankungen lassen sich gut regulativ beeinflussen, somit Selbstheilung erfolgen kann. Natürlich kann man eine Lösung für eine größere Zahl an Erkrankungen finden. Denn viele Krankheitsbilder sind sich sehr ähnlich. Viele sogenannte Erkrankung kann man auch als Symptome betrachten, wenn man Krankheit als Gegenteil von Gesundheit betrachtet. Einige der Zivilisationskrankheiten unterwerfen sich auch reiner Beratung zur Lebensführung. Eine konsequente Umsetzung der Therapie, sowie gesundheitsfördernden Lebensgewohnheiten sind Schlüssel zur Heilung. Wer heilt denn nun? Der Therapeut berät, untersucht und kann Korrekturen in die Lebens- und Denkweise einbringen. Weiterhin kann der Therapeut notwendige Therapien einleiten und zu weiteren Experten überweisen. Heilen kann sich der Körper immer nur selbst! Das verstehe ich unter Selbstregulation. Dessen genetisches Potential ausgenutzt werden muss um Krankheit zur Gesundheit zu formatieren. Ursachen von Krankheiten können geistiger, seelischer, körperlicher und emotionaler Natur sein. Da diese nicht voneinander trennbar sind sollte man alle (Krankheiten) gegenübergestellt betrachten. Die Sache ganzheitlich sehen. Wenn man das als Analogie betrachtet, so könnte man es ausrücken:

  • einen Motorölwechsel vorzunehmen ist die KÖRPERliche Ebene.
  • das richtige Motoröl zu wählen ist die SEEL-ische. 
  • den Fahrer anweisen ölsparend zu fahren ist die GEISTige Ebene
  • sich des neuen Motorgeräusches erfreuen können ist die EMOTIONale Ebene

Eine Lösung findet sich immer zu Zweit! 🙂